Spektrum | Leistungen | Patientenberatung | Diabetesschulung

Unsere Leistungen für Sie

Allgemeine Ziele einer Diabetesschulung
 

  • Information und Aufklärung über die Krankheit Diabetes, mögliche Begleiterkrankungen und Komplikationen;
  • Hilfestellung zur Akzeptierung der Krankheit, Aufbau einer angemessenen Behandlungsmotivation und Unterstützung zum eigenverantwortlichem Umgang mit dem Diabetes;
  • Förderung einer aktiven, selbstbestimmten Rolle des Patienten im Therapieprozess, Unterstützung der eigenständigen Entscheidungsfähigkeit;
  • Förderung der im Alltag wichtigen Maßnahmen zur Therapieunterstützung (Ernährung, Bewegung);
  • Unterstützung bei der Formulierung von Behandlungszielen;
  • Vermittlung von Wissen und Fertigkeiten zur aktiven Umsetzung geeigneter Therapiemaßnahmen, zu möglichen Begleiterkrankungen und Komplikationen;
  • Vermeidung von Akut- und Folgekomplikationen des Diabetes;
  • Förderung von sozialer Kompetenz, Bewältigungs-Training und Strategien zum Erhalt der Lebensqualität;
  • Überprüfung der Kenntnisse und Fertigkeiten im Zusammenhang mit dem Selbstbehandlungsverhalten des Patienten;
  • Hilfestellung zur Nutzung von sozialer Unterstützung im Zusammenhang mit der Erkrankung (z. B. Familienangehörige, Selbsthilfegruppen);  
  • Unterstützung bei Problemen im Zusammenhang mit der Umsetzung der Diabetestherapie;


( Quelle:Nationale Versorgungsleitlinie Diabetes/strukturierte Schulungsprogramme, 2012)

Um diese Ziele möglichst gemeinsam zu erreichen, berücksichtigen wir bei der Auswahl der geeigneten Schulungsform eine ganze Reihe von Informationen: Diabetestyp, Risikoprofil (z. B. Alter- und Begleiterkrankungen),  Therapieform,  bisheriger Kenntnis- und Schulungsstand,  spezielle Problemsituationen im Zusammenhang mit der Erkrankung
(z. B. Schwangerschaft, Komplikationen, Migrationshintergrund).  
Neben Basisschulungs- und Behandlungsprogrammen für Menschen mit Typ-1- und Typ-2-Diabetes mellitus bieten wir auch eine Reihe von  Schulungs- und
Behandlungsprogrammen zu speziellen Themen an.

Dazu gehören beispielsweise:

  • Schulungen zur Insulinpumpentherapie
  • Schulungen für Jugendliche mit Typ-1-Diabetes
  • Schulungen zu diabetischen Folge- und Begleiterkrankungen (Fußkomplikationen)    
  • Schulungen bei Bluthochdruck
  • Schulungen bei Schwangerschaftsdiabetes
  • Schulungen zur Gewichtsreduktion


Um unser Angebot kompetent an Sie weitergeben zu können, arbeiten wir selbstverständlich auch an unser eigenen Qualifikation: Sowohl die Ärzte als auch das gesamte Diabetes-Team bilden sich regelmäßig bei nationalen und internationalen Kongressen fort.

Pumpe vs. Injektion?

Was ist besser für wen geeignet?